Pressemeldung  
   
Verfasser: Kurt Singer

05. Juli 2014

Wechsel an der CSU Spitze

 

 

Walter Geisperger (links), bisher schon Vize, soll nach Willen der CSU-Vorstandschaft den zum Bürgermeister gewählten Wolfgang Beißmann als Ortsvorsitzenden beerben.

 

Pfarrkirchen. Mit einem Rückblick auf die Kommunalwahlen 2014 und einem Kurzbericht über die bisherigen Aktivitäten des neu gewählten Stadtrats eröffnete CSU-Ortsvorsitzender Wolfgang Beißmann die jüngste Vorstandschaftssitzung der Partei. Zentraler Punkt der Sitzung war allerdings die Frage, wie die Führung des Ortsverbandes künftig aussehen soll.

 

„Das Amt des CSU-Ortsvorsitzenden ist auf Dauer nicht mit dem auf politische Neutralität bedachten Amt des Bürgermeisters vereinbar“, erklärte Wolfgang Beißmann. Es soll daher bei der Ortshauptversammlung im Herbst (voraussichtlich am 24. September 2014) ein neuer Ortsvorsitzender gewählt werden. Bis dahin lässt Beißmann sein Amt ruhen. Die Vorstandschaft beauftragte den stellvertretenden Ortsvorsitzenden Walter Geisperger mit der Führung der Geschäfte und den kommissarischen Ortsvorsitz.

Dr. Ludwig Pfefferkorn sprach sich dafür aus, gleich „Nägel mit Köpfen“ zu machen. Er schlug vor, die CSU-Ortsvorstandschaft sollte bereits jetzt festlegen, der Ortshauptversammlung Walter Geisperger als Ortsvorsitzenden vorzuschlagen. Dieser Vorschlag wurde ebenso einstimmig angenommen wie die Empfehlung, Christian Steiger zu einem der weiteren Stellvertreter des CSU-Ortsvorsitzenden wählen zu lassen.

 

Der Termin für den traditionellen Heurigenabend – dieses Mal bei der TuS – wurde auf Freitag, 24. Oktober 2014, festgelegt. 

 
     

  Termine  
 
 
     

 

 
 
Spenden   Sitemap Kontakt Impressum
Besuchen Sie die CSU auf:

Letzte Aktualisierung dieser Seite 14.05.2017