Pressespiegel 2017  
 
     
 
Pressemitteilung - 12. Juli 2017

Ortshauptversammlung CSU Pfarrkirchen

Ortshauptversammlung CSU Pfarrkirchen vom 12.07.2017

Foto: Die Funktionsträger freuen sich mit den langjährigen Mitgliedern über die Ehrungen (v.l.): Ehrenvorsitzender Ludwig Hobelsberger, Edeltraud Plattner, Stefan Stumpf, Ortsvorsitzende Sonja Schneil, Edmund Zechmann, Rosemarie Altmann, Joachim Stephan, Fraktionssprecher Günter Weiß, Franz Dinkelreiter, Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Bundestagsabgeordneter Max Straubinger, 2. Bürgermeister und Kreisvorsitzender Martin Wagle. 

Pfarrkirchen. Bei einer Ortshauptversammlung hat der CSU-Ortsverband langjährige Mitglieder geehrt und Delegierte für die Kreisvertreterversammlung der Partei bestimmt.

Die Ortsvorsitzende Sonja Schneil fand lobende Worte für die acht langjährigen Mitglieder, die es zu ehren galt. „Erst die langjährige Verbundenheit ermöglicht es, die Werte der CSU weiterzutragen“, sagte sie. Ohne Ehrenamt sei unsere Gesellschaft nicht lebensfähig. Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Edmund Zechmann, Joachim Stephan, Rosemarie Altmann und Franz Dinkelreiter. Max Beyerlein und Klaus Donaubauer ließen sich entschuldigen. Seit 25 Jahren in der CSU sind Stefan Stumpf und Edeltraud Plattner. Schneil überreichte den Geehrten eine Urkunde, eine Ehrennadel und einen CSU-Teller als Erinnerungsgeschenk.

Der Referent des Abends, Bundestagsabgeordneter Max Straubinger dankte seinerseits Schneil, die im Frühjahr den CSU-Ortsvorsitz übernommen hatte, und dem neuen CSU-Kreisvorsitzenden, 2. Bürgermeister Martin Wagle, für deren Einsatz. Die politische Arbeit für die Bürger würde im Ortsverband beginnen. „Dieser ist das Aushängeschild der CSU“, sagte er. Straubinger bedauerte, dass Parteiarbeit keine große Wertschätzung in der Gesellschaft hätte. „Zu Unrecht“, meinte er. Die Parteien seien letztlich die Stützen der Demokratie und lebten vom Mitmachen der Bürger. Grußworte richteten auch Bürgermeister Wolfgang Beißmann und Martin Wagle an die Anwesenden. Nach Straubingers Referat entwickelte sich noch eine rege Diskussion, bei der Straubinger und Beißmann tagespolitische Fragen der Mitglieder beantworteten.

Gelegenheit zum Mitmachen gab es für die Parteimitglieder dann gleich im Anschluss bei der Wahl der Delegierten für die besondere Kreisvertreterversammlung der Partei. Bei dieser werden die Kandidaten für die nächsten Landtags- und Bezirkstagswahlen bestimmt. In dem vom Ehrenvorsitzenden Ludwig Hobelsberger geleiteten Wahlgang galt es, 18 Delegierte zu wählen. Gewählt wurden Wolfgang Beißmann, Martin Wagle, Edeltraud Plattner, Bernhard Stüwe, Sonja Schneil, Harald Hampel, Jürgen Zechmann, Dr. Bastian Ach, Georg Riedl, Karl Hafner, Günter Weiß, Josef Hofbauer, Dr. Ludwig Pfefferkorn, Dr. Simon Riedl, Dr. Dr. Michael Baumgartner, Philipp Fröbel, Roy Hüttenrauch und Herbert Horak. Außerdem wurden 18 Ersatzdelegierte bestimmt.


Pressemitteilung - 06. Mai 2017

CSU beim Tag der offenen Gärtnerei

CSU beim Tag der offenen Gärtnerei

 

Pfarrkirchen. Den diesjährigen „Tag der offenen Gärtnerei“ nutzte die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes für einen Besuch des Betriebs von Gärtnermeister und 2. Bürgermeister Martin Wagle (r.). Angeführt von der Ortsvorsitzenden Sonja Schneil (4.v.r.) ließen sich die Besucher zusammen mit Bürgermeister Wolfgang Beißmann (2.v.l.) von Wagle bei einem kurzen Rundgang über die richtige Auswahl von Pflanzen und ihre optimale Pflege informieren.

Laut Wagle verlieren immer mehr Kinder und Erwachsene den Bezug zur Natur. Veranstaltungen wie der Tag der offenen Gärtnerei würden dazu dienen, die Menschen wieder stärker für den richtigen Umgang mit Pflanzen zu sensibilisieren. Pflanzen hätten hinsichtlich Standortwahl und Düngung unterschiedliche Ansprüche, die es zu kennen und zu berücksichtigen gelte. Dies sei nicht nur für Zierpflanzen, sondern auch für selbstgezogenes Gemüse wichtig. „Damit kann man vermeiden, dass während der ersten warmen Märztage Gurken ausgepflanzt werden, die dann während der Aprilkälte wieder erfrieren“, nannte Wagle ein aktuelles Beispiel.

Eine besondere Attraktion war für die Besucher die „Sinnliche Sissi“. Diese zweifarbige Petunie mit purpurroten Herzen auf hellgelbem Grund trägt den Titel „Pflanze des Jahres 2017“. Sie wurde von einer Jury bayerischer Gärtner in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim gekürt.


Pressemitteilung - 19. März 2017

CSU Ortshauptversammlung mit Neuwahlen
 
CSU Hauptversammlung März 2017
 

Foto: Die Ehrengäste gratulieren der neu gewählten Vorstandschaft (v.l.): Bisheriger Vorsitzender Walter Geisperger, Edeltraud Plattner, Gisela Guggemos, Georg Riedl, Harald Hampel, die neue Ortsvorsitzende Sonja Schneil, Roy Hüttenrauch, Günter Weiß, zweiter Bürgermeister Martin Wagle, Bürgermeister Wolfgang Beißmann

 

Pfarrkirchen. Die Vorsitzende der Pfarrkirchner Frauenunion, Sonja Schneil wurde bei der Ortshauptversammlung auch zur neuen Vorsitzenden des Pfarrkirchener CSU-Ortsverbandes gewählt. Walter Geisperger, der bisherige Vorsitzende, hatte zuvor erklärt, auf eine weitere Kandidatur aus persönlichen Gründen zu verzichten. Er wurde von den Mitgliedern als einer von Schneils Stellvertretern gewählt, zusammen mit Gisela Guggemos und dem zweiten Bürgermeister Martin Wagle. Als Wahlleiter fungierte der Ehrenvorsitzende Ludwig Hobelsberger. Die Versammlung hatte auch über neun Beisitzer zu entscheiden und wählte Dr. Bastian Ach, Klaus Enzinger, Karl Hafner, Stefan Hartl, Edeltraud Plattner, Walter Seidinger, Michael Sers, Daniel Wagner und Jürgen Zechmann. Schriftführer und Kassenführer bleiben Harald Hampel und Roy Hüttenrauch, als Kassenprüfer wurden einstimmig Horst Klosa und Herbert Horak wiedergewählt.

Zudem wurden 18 Delegierte in die CSU-Kreisvertreterversammlung gewählt. Hier vertreten den Ortsband künftig Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Gisela Guggemos, Walter Geisperger, Georg Riedl, Josef Hofbauer, Dr. Bastian Ach, Harald Hampel, Martin Wagle, Günter Weiß, Klaus Enzinger, Karl Hafner, Roy Hüttenrauch, Sonja Schneil, Jürgen Zechmann, Dr. Ludwig Pfefferkorn, Edeltraud Plattner, Franz Dinkelreiter und Bernd Stüwe. Auch 18 Ersatzdelegierte wurden gewählt.

Zwischen den Wahlgängen blieb Zeit für die Rechenschaftsberichte. Laut Geisperger stellt der Pfarrkirchner Ortsverband mit 177 Mitgliedern nach wie vor den mitgliederstärksten Verband im Landkreis. Erfreut war Geisperger, dass die Neueintritte im vergangenen Jahr aus allen Altersschichten erfolgten: „Der Ortsverband ist eine politische Heimat für Alt wie Jung“, war er sich sicher. Nach einem Rückblick auf die Veranstaltungen des Ortsverbands richtete Geisperger ausführliche Dankesworte an Bürgermeister Wolfgang Beißmann, die Stadtratsfraktion und die Vorstandschaft. Den Mitgliedern des Ortsverbands dankte er für ihr Vertrauen.

„Zahlen, Daten, Fakten“ präsentierte Kassenführer Roy Hüttenrauch. Nach einem detaillierten Einblick in die gute finanzielle Situation des Ortsverbandes bescheinigte Kassenprüfer Horst Klosa eine einwandfreie Kassenführung. Vorstandschaft und Kassier wurden von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Beißmann blickte in seinem Grußwort in die Zukunft der Stadtentwicklung. Die Sanierung der Schäfflerstraße, der letzten großen Maßnahme der Innenstadtsanierung, des alten Rathauses und der Tiefgarage waren ebenso Thema wie die geplante Wiederbelebung innerstädtischer Brachen und Leerstände. Einen „treuen Partner der Bürger“ nannte Beißmann die Stadtwerke, die auch nach dem Wegfalls des Schlachthofs auf die Einführung einer Grundgebühr verzichtet hätten. Der European Campus mit seinen aktuell 390 Studierenden aus aller Welt schreibe laut Beißmann eine Erfolgsgeschichte, die auf die ganze Region ausstrahle.

Dem Sprecher der CSU-Stadtratsfraktion Günter Weiß war der Hinweis wichtig, dass die weit überwiegende Zahl der Ausschuss- und Stadtratsbeschlüsse einstimmig gefasst würden: „Der Stadtrat hält immer zusammen, wenn es um die Stadt geht“. Zur Kandidatur von Martin Wagle für das Amt des CSU-Kreisvorsitzenden merkte er an, dass dies das erste Mal wäre, das ein Pfarrkirchner diese Position erringe. Wagle stellte der Versammlung anschließend seine langjährige Arbeit im Stadtrat und im CSU-Ortsverband vor. Mit vielen Details zum Studienbetrieb gab Hochschulkoordinator Georg Riedl abschließend einen Überblick über die Entwicklungen beim European Campus.

 
 
     

  Termine  
 
 
     

 

 
 
Spenden   Sitemap Kontakt Impressum
Besuchen Sie die CSU auf:

Letzte Aktualisierung dieser Seite 30.07.2017